Winter und Hochwasser 2010/2011
           
20. Dez. 2010 Viele Schnee und darunter bereits auf dem ganzen Gelände Wasser...
... da waren dann die Schuhe nass

 

           
Viele Eisschollen treiben schnell auf der Havel    
   
am 26. Dez. scheint die Sonne, die Havel ist bereits weiter auf unserem Gelände
über die gesamte Havelbreite treiben viele Schollen.

Ich halte Ausschau nach Pinguinen - aber so kalt ist es wohl doch nicht -

nur ein Gänsesäger lässt sich sehen

   
           
 
am 1. Jan. 2011 hat das Hochwasser dann das Haus erreicht, das Treibeis unsren Zaun beschädigt
In der Halle ist eine Eisfläche, die Tore sind eingefroren und nicht mehr zu öffnen
           
   
die Bank vor der Halle wird mein Wasserstandsanzeiger
bis zum 7. Jan. ist es dann etwas wärmer geworden, die Tore gehen wieder zu öffnen - die Havel steigt aber stetig
           
8. Januar 2011
           
am 12. Jan. ist dann auch die Halle vollgelaufen, das Wasser steht bis ans Haus die untere Strebe ist vom Wasser bedeckt
           
inzwischen hat die Havel die Sitzfläche erreicht
am 19. Jan. ist unser Gelände ohne Gummistiefel nicht mehr zu erreichen
           
           
      Wird wohl fortgesetzt, am 1. Februar ist das Gelände immer noch nur mit Gummistiefeln zu erreichen!